Autismus und Ärzte (Teil 1)

Dieser Tage wünsche ich mir wieder sehr, dass Ärzte und medizinisches Personal über Autismus-Spektrum-Störungen aufgeklärt würden; aus meiner Sicht sollten sie Seminare und Workshops von Autisten besuchen müssen. Nicht zur Auswahl, sondern als Pflichtprogramm. Diesen Wunsch entwickle ich immer mehr, weil ich in den letzten Wochen starke Schmerzen habe. Es begann bereits im Februar, als … Autismus und Ärzte (Teil 1) weiterlesen

Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

Are you new to blogging, and do you want step-by-step guidance on how to publish and grow your blog? Learn more about our new Blogging for Beginners course and get 50% off through December 10th.

Berufsleben

Nach zwei Jahren bin ich jetzt zurück im Berufsleben. Aus meiner Sicht habe ich die zwei Jahre gut genutzt: Ich habe meine Therapie erfolgreich beendet, habe Kontakte geknüpft, versuche meine Träume zu leben. Ich akzeptiere mich als Autistin. Ich war in den letzten zwei Jahren zwar nicht erwerbstätig, aber Arbeit hatte ich trotzdem genug. Der … Berufsleben weiterlesen

Viele Veränderungen

Es ist leise geworden auf meinem Blog. Vor einigen Monaten schrieb ich, dass ich in Zukunft gerne mehr sprechen als schreiben möchte. Ich bin selbst überrascht, aber ich konnte dieses Vorhaben in die Tat umsetzen. Nun nehme ich aktiver am Leben teil, während das Schreiben sprichwörtlich auf der Strecke bleibt. Gleichzeitig wünsche ich mir, dass … Viele Veränderungen weiterlesen

Kinderohren

Auf Twitter stolperte ich heute mehrfach über ein Thema. Grundlage dafür sind Beiträge von Eltern oder Elternteilen, bei deren Kindern eine Behinderung vorliegt, und die sich in diesen Beiträgen über die Anstrengungen mit dem behinderten Kind echauffieren. Ich möchte niemandem diese Anstrengung absprechen, es ist für mich auch in Ordnung sich in Beiträgen redensartlich Luft … Kinderohren weiterlesen

Verarbeitung

Im Moment ist es still auf meinem Blog. Allerdings nur auf meinem Blog, denn mein Leben selbst ist gerade alles andere als still. Es gibt dabei zwei Hauptkomponenten, nämlich die Sozialkontakte und meine Therapie. Tatsächlich habe ich für meine Verhältnisse derzeit sehr viele Sozialkontakte. Ich besuche noch immer wöchentlich den Chor, wo ich inzwischen mit … Verarbeitung weiterlesen

Liebe Eltern

Liebe Eltern* autistischer Kinder, ich möchte Euch keine Vorschriften machen, aber ich habe eine sehr große und für mich wichtige Bitte an Euch: Bitte liebt Eure Kinder auf ihre Weise und bitte bringt ihnen bei, dass auch sie sich auf ihre Weise lieben und akzeptieren. Diese Bitte richte ich an Euch, weil ich selbst an … Liebe Eltern weiterlesen

Lebensqualität

Soeben sah ich eine Umfrage bei Twitter, bei der es um die Lebensqualität von Autisten geht. Es gab vier Kategorien zur Auswahl: 1-3 Punkte, 4-6 Punkte, 7-9 Punkte und 9-10 Punkte. Also von 1 (niedrige Lebensqualität) bis 10 (hohe Lebensqualität). Anschließend wurde um Erläuterung gebeten, weswegen die entsprechende Punktzahl gewählt wurde. In meinem Kopf geisterten … Lebensqualität weiterlesen

Meltdown

Das Frühjahr ist da; die Sonne scheint, die ersten Knospen und Blüten werden sichtbar, die Eisdielen öffnen ihre Türen, die Stimmungen werden angehoben, das Glück ist zum Greifen nah, die Hormone stellen auf Frühlingsgefühle um. Alles könnte wunderschön und großartig sein, wären da nicht die sensorischen Reize. Ausgerechnet das Frühjahr ist nämlich die Jahreszeit, in … Meltdown weiterlesen